Kräuter und Spezereien

Kräuter

von: Michael Hoffmann

Tre Torri Verlag

über 50 leicht zubereitbare Rezepte stehen Ihnen zur Verfügung. Doch ist dies kein „Schnellkochbuch“, dass einen in aller Eile dazu anhält auf das Fleisch zu achten – wie auch Hoffmann selbst sollte man sich entspannen können und kochen nicht als ständige Mühsal oder Herausforderung betrachten. Zudem hat uns der Koch freundlicher Weise ein paar Geschmacksnotizen zu den verwendeten Kräutern dagelassen. Na dann, auf gehts!

 

Picantissimo – Das Gewürzhandbuch

von: Gernot Katzer und Jonas Fansa

Die Werkstatt Verlag

Sie haben Sorge hier handelt es sich wieder nur um ein klobiges, altes Naturkundebuch? Keine Bange, wie der Untertitel schon so treffend beschreibt handelt es sich hierbei um ein Handbuch. Es ist perfekt fürs schnelle Nachschlagen geeignet und enthält das kompakte Wissen einer ganzen Bibliothek. Denn in Katzers und Fansas Werk sind auch Themen wie kulinarische, botanische und chemische Informationen enthalten. Auch neue, unbekannte Gewächse finden Einzug in die 360 Seiten: oder kennen Sie bereits Annatto? Sogar Fotos sind enthalten und können helfen im Supermarkt nicht zum falschen Gewürz zu greifen…

 

Chili, Teufelsdreck und Safran – Zur Kulturgeschichte der Gewürze

von: Gernot Katzer und Jonas Fansa

Die Werkstatt Verlag

Topaktuelle Themen wie Aromastoffe werden in diesem Buch behandelt, zum Beispiel warum man Gewürze nie vollständig wird ersetzen können. Die Lektüre ist schwerer als ihr anderes Werk „Pikantissimo“, allerdings nicht weniger informativ.

 

Meine Gewürze

von: Ingo Holland

Tre Torri Verlag

„Ne richtig gute Küche aus dem Bauch raus“, lobte Zwei-Sterne-Koch Hans Haas.

„Seit drei Tagen experimentiere ich mit Gewürzen – wunderbar! Der Mann gehört belohnt!“ sagt Robert Menasse, Jurymitglied beim Kochbuch des Monats. Klingt nach einem Befehl, oder?

„Schokoladensalz auf Hühnerschenkel – so lecker!“ erzählt Eva, das Küken der Jury.

„Wo? Wo steht das?“ ruft Menasse.

Nur selten ist unsere Jury so aufgedreht wie bei diesem Werk. Der experimentierfreudige Koch Holland hat sich mit fug und recht einen Platz bei uns verdient – sein Werk ist nun das „hedonistische Kochbuch des Jahres“!

 

Wilde Gemüse

von: Margot Fischer

Madelbaum Verlag

Wenn Unkraut nie vergeht… warum nicht mal was leckeres draus machen? Das dachte sich wohl auch Margot Fischer, die mehr als 200 Pflanzen und ca. 500 brandneue Rezepte zu diesem Thema in ihr neues Buch gepackt hat. Altbekannte Wegbegleiter wie das Gänseblümchen haben hier ihren großen Auftritt, wir finden sogar ein interessantes Rezept für „Minzsenf“. Gesund und Lecker allemal!

 

Kochen mit Wildkräutern

von: Witteler und Meier

Christian Verlag

Vertrauensvoll blicken wir auf die vielen, schönen Rezepte, denn das Kräuterwissen der Autorin rührt von langer Erfahrung als Apothekerin. Zwar können damit keine Wunderheilungen vollbracht werden, doch ist es einen Blick durchaus Wert.

 

Wildkräuter und Wildgemüse

von: Brunhilde Bross-Burkhardt

Neuer Umschau Verlag

Wissen sie was Portulak ist? Nein? Wir schon, deshalb riefen wir die Autorin persönlich an um zu erfahren weshalb sie diese ausließ. Die kluge Frau antwortete uns: „Weil die meisten wilden Portulakarten giftig seien und für den Laien schwer unterscheidbar. Da sei es klüger gewesen, ihn wegzulassen.“

… Respekt hierfür, und ein dankeschön auch von uns.

 

Thymian – Warenkunde und Rezepte

von: Thuri Maag und Erika Lüscher

Hädecke Verlag

Seine Vorgänger „Basilikum“ und „Minze“ waren so vielversprechend das wir dieses Buch glatt eine Runde weiter ließen. Als wir später hinein lasen bereuten wir unsere Entscheidung nicht: Die breite Palette an Geschmacksnuancen von Thymian wird fantasievoll und natürlich unterstützt und findet in vielen leckeren Rezepten seinen Platz – was gleich doppelt gut ist, denn das Kraut gilt auch als Heilpflanze!

 

Senf – selbermachen & genießen

von: Matthias Rösch

Hädecke Verlag

Self-made ist längst nicht mehr etwas für nette Großmütter, die Marmelade machen. Immer mehr Hobbyköche versuchen sich an exotischem wie – sie haben es erraten – Senf. Süß, sauer oder fruchtig, sie kennen ja bereits die erstaunliche Bandbreite der cremigen Köstlichkeit. Erfahren Sie nun in 20 Grundrezepten den einfachen aber genialen Gedanken hinter der Paste.